Donnerstag, 14. Dez. 2017  
   
   
  Home Weingut  Weingärten
   
 
   
 

Ungarisches Erbrecht
Die Hügel um Rust sind ein fruchtbarer Landstrich, welcher schon seit Jahrhunderten für den Weinbau genutzt wird. Nur wenige hundert Meter trennen die Stadt von den Weingärten, die in Lagen oder Rieden unterteilt sind. Doch ist der Gesamtbesitz an Weingärten eines Winzers meist auf viele einzelne Parzellen aufgeteilt, oft sind es nur einige Reihen in einer Riede. Durch das ehemalige ungarische Erbrecht, demzufolge ein Gesamterbe zu gleich großen Teilen allen Erben zustand, kam es früher zu einer Vielzahl von Grundstücksaufteilungen. So ist das Weingut Bachkönig seit 1880 im Familienbesitz. Zur Zeit bewirtschaften wir 12 ha Rebfläche auf 34 Parzellen.

Ruster Hotter
Die Ruster Weingärten werden als Ruster Hotter bezeichnet. In Ertrag stehen rund 500 Hektar, der Höhenunterschied der Weinberge liegt zwischen 125 und 200 Meter Seehöhe. Die besten Lagen für die Traubenproduktion sind seit vielen Jahrhunderten bekannt. Bereits im Jahre 1571 waren im Bergbuch die Ruster Weingärten in folgende Rieden aufgeteilt: Säzen, Vogelsang, Thuernnern, Plahen, Ludmäschen, Kraxnern, Russten, Gayern, Paumbgarten, Nollhuet und Marchthailen. Viele dieser Bezeichnungen haben sich bis heute erhalten. Auch das Weingut Bachkönig kultiviert viele seiner Weingärten in diesen traditionsreichen Lagen. Wald- und Heiderodungen haben in den vergangenen Jahrzehnten die Weingartenfläche vergrößert, neue Riedbezeichnungen sind hinzugekommen.

Unsere Rieden
Direkt am Ortsrand von Rust, in Richtung Oggau gelegen, beginnt die Riede Bandkräften, die auch Baumgarten genannt wird. Hier wurzeln unsere Zweigelt-Reben. Der Güterweg nach Oslip ist die natürliche Grenze zwischen den Rieden Bandkräften und Umriß. In letzterer finden unsere Rebsorten Blaufränkisch und Blauburgunder ideale Wachstumsbedingungen. Die Rieden Plachen und Vogelsang liegen im mittleren Weingartenblock des Ruster Hotters. In der Riede Plachen kultivieren wir die Rebsorte Blaufränkisch, in der Riede Vogelsang Welschriesling und Neuburger. Die Rieden Kraxner und Ruster (Traminer) sind ebenfalls mit weißen Sorten bestockt. Die Straße Richtung Mörbisch trennt die seenäheren Rieden unseres Weingutes, die Lagen Greiner und Satz. Es sind dies die idealen Weingärten für den Ruster Ausbruch (siehe auch Rubrik Ruster Ausbruch).

Die Strukturen der Ruster Rieden
Die Gesteins- und Formenwelt der einzelnen Rieden ist mit der Vegetations- und Kulturlandschaft in ihrer Gesamtheit verzahnt und nur unscharfen Veränderungen ausgesetzt. Hauptkennzeichen der Ruster Weinanbaufläche ist der einem Amphitheater ähnelnde Verlauf in Form einer langgestreckten kleinen und teilweise bewaldeten Gebirgskette am Horizont, deren markante Erhebungen einerseits der Margarethener und andererseits der Gertberg auf den Weg nach Oslip sind. Begleitet von nutzungsfreundlichen Flanken erstreckt sich das Rebenland in sanften Wellen und Gräben bis an die Fußzone des Neusiedlersees. Die Formen der Geländeoberfläche bestimmen den Reifegrad und Charakter der Trauben und dadurch letztendlich auch den Wein. Die geschmackliche Vielschichtigkeit der Ruster Weine wird auch durch die unterschiedliche Bodenstruktur bestimmt. Der kristalline Gneis- und Glimmerschieferkern des Ruster Hügellandes ist großteils mit tertiären Meeres-, Fluß- und Windablagerungen verschiedener Mächtigkeit, Herkunft und Zusammensetzung ummantelt, die je nach Lage auf die Weinreben Einfluss nehmen.

     
    Home    |   Kontakt   |   Impressum    |   Sitemap 
Seite Drucken      Zum Anfang   
     
 
© 2005 Weingut Bachkönig
Ödenburger Strasse 11, 7071 Rust
Tel. +43/2685/6236, Fax +43/2685/6236
E-Mail: weingut-bachkoenig@gmx.at
Created by MOTIONDATA